Kombination zwischen Individualität und Systematik

Auftraggeber:

Gastro Suisse

Kunde:

Gastro Suisse

Fotos:

Atelier Bischof

Ein Messestand erfordert eine grundlegende Konzeptionierung sowie eine qualitativ hochstehende Umsetzung und Montage. Die Grundflächen auf Events und Messen unterscheiden sich häufig in Bezug auf Grösse und Umfeld, da ist eine gewisse Flexibilität in Bezug auf die Umsetzung wertvoll.

Für den Verband «Gastro Suisse» darf das Team vom Atelier Bischof bereits seit einigen Jahren bei der Konzeption und Realisation des Messestandes unterstützen. Eine der Besonderheiten ist der modulare Aufbau. Der Messestand besteht aus einzelnen Elementen wie beispielsweise zwei verschiedenen Arten von Informationstheken, gestaltet im Design von «Gastro Suisse». Dazu werden Screens und Displays als Hilfsmittel für die Vermittlung von Botschaften und Aufbewahrung von Informationsmaterial genutzt. Je nach Bedarf können diese System-Messebau-Bestandteile kombiniert und flexibel eingesetzt werden

Alle Elemente werden im Atelier geplant und entsprechend umgesetzt. Die Blenden für die Theken werden gedruckt und alle anderen Elemente im Atelier konfektioniert und weiterverarbeitet. Die Montage und Einlagerung wird ebenfalls von den Mitarbeitern des Atelier Bischof übernommen.